Seuten Schnuut F-Wurf

Leistungszucht im Labrador Club Deutschland e.V.

Seuten Schnuut Die Lilith    X         Celeste Aimo vom Rantzauer Forst

gew.:31.12.2015

HD A2/A1

ED 0/0

chocolate E/e

 

Prüfungen : WeT,BHP (A+B),JP/LR,BLP,APD/A,APD/F

 

tauglich für jagdliche Leistungszucht !

gew.: 11.05.2018

HD A2/A2

ED 0/0

chocolate E/E

 

Prüfungen : JAS,WeT,BLP,JEP Prüfung mit leb.Ente

 

tauglich für jagdliche Leistungszucht !



Show must go on...

42.Trächtigkeitstag (30.04.)

Ja,so fühlen wir uns ein wenig.Es geht ja immer irgendwie weiter.

Lilith verändert sich nun wirklich sichtbar täglich.Inzwischen haben wir auch den Eindruck,dass sie selbst ihre Körperfülle als etwas befremdlich empfindet...Da fällt mir ein,wir könnten mal auf die Waage mit ihr steigen.

Inzwischen erhält Lilith am Mittag eine kleine Mittagsmahlzeit.Was sie großartig findet !

Käthe hingegen ist etwas enttäuscht,wenn sie mit 2 Leckerlies abgelenkt wird ;).

Und,wir haben uns an den Aufbau der Wurfkiste gemacht.


Lilith verändert sich körperlich

Auch wenn wir in den letzten Tagen in unserer Traurigkeit mit ganz anderen Dingen beschäftigt waren,so wissen wir doch,dass einige regelmäßig auf der HP vorbei surfen,um zu gucken,ob es etwas NEUES gibt.

Es beginnt nun die Zeit der deutlichen körperlichen Veränderung von Lilith.Sie wird langsam "ein dicker Hund".

Ihr Hunger ist riiiiiesig.Daher haben wir gedacht etwas Schwangerschafts Gymnastik könnte nicht schaden.

Nun sind es noch ca. 3,5 Wochen...


Einfach ein HALLO an alle...

Es sind besondere Zeiten,in denen wir uns bewegen.Täglich heisst es abwarten,ob weitere Einschränkungen bzgl. des Corona Virus hinzukommen...

Wir haben uns tatsächlich entschlossen vorerst keine weiteren Welpeninteressenten-Besuche zu empfangen.

Schwierig,denn es gilt für uns ja DIE RICHTIGEN für DIE KOMMENDEN Welpen zu finden.

Wir üben uns noch mehr in Geduld und der Hoffnung,dass wir das alle irgendwie überstehen werden.

Vielleicht verändert es unseren persönlichen Blickwinkel auf die Welt...?!

Lilith geht es gut.Sie hat weiterhin noch mehr Hunger als sonst und wir nehmen langsam ihre körperlichen Veränderungen wahr. Zum Glück wissen die Hunde nicht,was da draußen in der Welt gerade los ist.

Zum Glück dürfen wir weiter mit den Hunden raus !

Lilith grüßt Euch alle und das Bild vom schmutzigen Bauch zeigt,dass es langsam wächst.

Passt auf Euch auf !

 


Rüde oder Hündin,dass ist die Frage ...???

Ich habe mal einen POST von meiner alten Homepage kopiert - ich betone,dieser ist vom 07.01.2010 ;) !

Zu dem Zeitpunkt war unser A-Wurf auf dem Weg.

Zu dieser Zeit wollten scheinbar ALLE eine Hündin.

Es kam,wie es kommen sollte: 7 Rüden und 2 Hündinnen.

Ein großteil meiner damaligen Welpeninteressenten stieg spontan auf einen Rüden um.Und wenn ich heute mal rückblickend schaue,dann sind alle total glücklich mit IHREN JUNGS geworden...

Der Inhalt hat sich verhaltensbiologisch nicht verändert !

Als Züchterin musste ich Erfahrungen machen,dass Hündinnen kastriert wurden,weil es ja total NERVIG und EKELIG ist,wenn diese ca. alle 6 Monate läufig werden. Obwohl ein solcher Grund tierschutzrechtlich das letzte ist,aber es gibt immer wieder Tierärzte,die Gründe nicht weiter hinterfragen und einfach mal so kastrieren....

Aber das ist wohl eine andere Geschichte...

Derzeit passiert es natürlich, dass mich die Interessenten fragen,wie groß denn wohl ihre Chance ist einen Welpen von mir zu bekommen.Ich kann das so gut verstehen,denn man muß ja Planungen anstellen,auch beruflich...

Aber was soll ich konkret sagen,wenn wir nicht wissen was kommt ????

Ihr müsst also genau wie WIR weiter geduldig bleiben,oder einen Züchter finden,dessen Welpen schon da sind,denn dann bekommt man natürlich eine Antwort.

 

Also lest einfach mal selbst :

Inzwischen schmunzle ich über die Gründe für eine Hündin und gegen einen Rüden -

aber mal ehrlich, aus verhaltensbiologischer Sicht ist es völlig unerheblich. Viel entscheidender für den Erfolg der Beziehung zu ihrem Hund ist in jedem Fall der artgerechte Umgang mit ihm.

Es heißt doch schließlich immer,dass Hündinnen "leichter zu führen" seien,wohingegen Rüden gern Tendenzen zum "Rudelführer" zeigen und eine "harte Hand" brauchen ...??? Tja, leider stimmt dies einfach nicht, wie so viele landläufige Aussagen und Meinungen aus der Hundeszene.Verhaltensbiologisch gesehen ist die männliche Rudelführerschaft eine Mär. Im Wolfsrudel sieht das ganz anders aus - auch wenn für Laien z.B. das "Beinheben" als Revierbegrenzung des Leitwolfes dient.Denn er ist nur deshalb Leitwolf mit ausschließlicher Fortpflanzungsberechtigung,weil er der "Ehemann" der Wölfin Nummer Eins ist.

Sie hat das Sagen ! Kommt Ihnen das bekannt vor ? Ja, nicht nur in der Kinder- und der Hunde-Erziehung gibt es brisante Ähnlichkeiten, auch auf anderen Gebieten...

Es ist die "Leitwölfin", die das Rudel in allen Belangen führt.

Gleich,ob wir uns für eine Hündin oder einen Rüden entscheiden - beide brauchen einen festen Platz im Mensch-Hund-Rudel und eine "Chefin/Chef",deren Funktion der Mensch ausfüllen sollte.
Welche "Führungsansprüche" der Hund,den man sich mit dem Züchter gemeinsam aussucht, an uns stellt,hängt mehr von seinem Temperament als von seinem Geschlecht ab !

Viel entscheidender für die Auswahl ist daher, wie es um die Fortpflanzungsmodalitäten unserer Hunde steht. Hündinnen werden 2x im Jahr läufig. Die meisten Rüden sind es das ganze Jahr über,da sie keine menschliche "Rudelchefin" über sich haben,welche ihnen Einhalt gebietet !

Das heißt : Falls wir uns für eine Hündin entscheiden,kann es passieren,dass uns 95% aller Rüden der näheren und weiteren Nachbarschaft 2x im Jahr ihren Besuch abstatten.Dafür haben wir als Hundefreunde doch Verständnis,ebenso wie für die schnell ansteigende Zahl der männlichen Hundeverehrer, welche uns auf unseren Spaziergängen begleiten...

Haben Sie sich für einen Rüden entschieden,lesen sie es einfach anders herum ! Richtig ist allerdings, dass Rüden in der Regel etwas größer werden als Hündinnen.

Am Ende muß nun jeder für sich selbst entscheiden - statistisch gesehen gibt es in den meisten Würfen allerdings mehr Rüden.


Lilith ist trächtig !

Wir freuen uns riesig verkünden zu können,dass wir beim Ultraschall einige Fruchtanlagen sehen konnten.

Unsere schon gespürten Veränderungen von Lilith hatten also einen wunderschönen Grund.

Das Ultraschall bietet immer nur eine grobe Übersicht.

Wer jetzt fragt,wieviele Welpen es denn werden...das kann keiner beantworten.

Es heißt also weiter abwarten ;).

Nun hoffen wir darauf,dass weiterhin alles gut verläuft.

 


Happy Valentine

Wir hoffen an diesem Wochenende unseren F-Wurf auf den Weg gebracht zu haben !

Während unsere Erstlingstäter beim ersten Date noch etwas üben mussten,da waren sie sich beim zweiten Date sofort einig.

Nun heißt es hoffen und Daumen drücken,dass wir beim Ultraschalltermin in ca. 24 Tagen einige Fruchtanlagen sehen werden...

Ich möchte mich bei Aimos Familie für deren Gastfreundlichkeit bedanken. Euer Kuchen die Tage war super lecker - ich überlege jetzt täglich vorbei zu kommen ;) !!!

Auch das spielt eine wichtige Rolle - nicht nur die Hunde müssen passen - so meine Meinung.

 

Wenn unsere Hündin aufgenommen hat,dann erwarten wir Ende April chocolate Welpen aus spezieller jagdlicher Leistungszucht.

Diese würden dann ca. in der 3.Juniwoche in ihre NEUEN Familien umziehen.

 

Für alle Welpeninteressenten heißt es,dass wir uns nun in Kürze endlich persönlich kennenlernen können.